Warenkorb (0)

Call
+1 111 111 1111
Contact
shop@example.com
Store info

Mon-Fri, 9am-5pm

Directions

1005 Langley St

Victoria, BC V8W 1V7

1005 Langley St

Victoria, BC V8W 1V7

Mon-Fri, 9am-5pm

Lacto Acid Bacteria

Lacto Acid Bacteria

Was sind eigentlich Milchsäurebakterien? Mit Milch haben sie nur so viel zu tun, dass sie in dieser entdeckt wurden. Und zwar 1857 von Louis Pasteur, der zu Beginn hinter den Bakterien eine Hefe vermutete. Die genaue Systematik der Milchsäurebakterien bleibt bis heute umstritten. Worin sich die Wissenschaft aber einig ist: Lactobacillales begleiten uns von Geburt an und werden bei der Passage durch den mütterlichen Geburtskanal auf das Baby übertragen. Gemäss Studien schützen die Milchsäurebakterien das Neugeborene vor Krankheitserregern und legen die Basis für die Darmflora des Kindes. Es gibt zudem Hinweise darauf, dass Lactobacillen die Wahrscheinlichkeit von einigen Allergien und Stoffwechselkrankheiten verringern. Seit 2010 ist es jedoch verboten, diese positiven Eigenschaften werberisch zu nutzen.
Milchsäurebakterien greifen zur Energiegewinnung auf Kohlenhydrate zurück, die sie fermentativ, d.h. ohne Sauerstoff abbauen. Dieser Stoffwechsel wird auch als Milchsäuregärung bezeichnet. Diese Gärung wird bei der Herstellung verschiedenster Lebensmittel angewendet (von Käse über Bier bis zu Sauerkraut und Apfelessig). Dadurch wird der pH-Wert im Habitat der Milchsäurebakterien abgesenkt. Dies führt bei vielen anderen Bakterien dazu, dass sie sich dort nicht mehr vermehren können. So können also auf ganz einfache Art und Weise Lebensmittel haltbar gemacht werden. Weltweit sind mehr als 5000 Lactobacillus-fermentierter Lebensmittel bekannt.